Es war schon vor dem Anpfiff klar, dass es ein sehr wichtiges Spiel ist für beide Mannschaften. Da es sehr eng ist zwischen Rang 6 bis 9 wollten natürlich beide Teams punkte nach Hause holen.

Auf Seite des EHC Boll musste ein Spieler das Team Coachen da der Head Coach nicht anwesend war.

In den ersten 5 Minuten machte Boll sehr viel Druck und konnten die Bümplitzer vermehrt in ihre eigene Zone drücken. So konnte der EHC Boll durch Bigler in der 6. Minute auf 1:0 vorlegen.
Von da an war das Spiel eingeleitet und auch Rot-Blau konnte sich finden und glichen gleich in der 7. Minute zum 1:1 aus. Es war geprägt von einem hin und her und das erste Drittel konnten die Gastgeber mit 2:1 für sich entscheiden.

Im 2. Drittel gab es vermehrt Strafen welche Boll besser ausnutzen konnte und zogen in der 31.min bis auf 4:2 davon. Danach liefen die Bümplitzer wieder besser und konnten die Böueler zurück drängen in ihre Zone. So kam es wie es sollte und die Bümplitzer glichen in der 39. Minute zum 4.4 aus. Die Böueler zeigten sich nicht geschockt und kämpften bis zur letzten Sekunde und nach einem gewonnen fight “at the Boards‘ von Sven Amstutz konnte dieser seinen Bruder Kilian vor dem gegnerischen Tor lancieren, welcher 0.01 Sekunde vor dem Sirenenklang zum 5:4 einschieben konnte.

Der 3. Abschnitt versprach Spannung pur…….:-) !!
Kilian Amstutz eröffnete gleich in der 40. Minute das Score mit einem sogenannten Short-hander “Wrap-Around“ Tor zum 6:4 für die Vechiger.
Rot-Blau war kein bisschen geschockt und konnte noch in der Überzahl zum 6:5 aufholen.
In der 44. Minute kam die Show des Reto“McDavid“ Andrist. Mit einem genialen Zuspiel vom Simon Gurtner konnte McAndrist seinen Speed ausnutzen und zog gleich an 2 Gegenspieler vorbei und versenkte den Puck ins bümplitzer Tor.
Von da an war der Bann gebrochen und Rot-Blau verliess den Fokus ein wenig.
Schlussendlich gewannen die Platz-Herren das Spiel mit 9:6 und konnten sich in der Rangliste auf Platz 8 platzieren.

Am Sa. geht’s bereits weiter Zuhause gegen die Böniger. Klar ist, dass die Vechiger weniger Tore kassieren sollten, wenn Sie eine Chance gegen die Oberländer haben wollen.

#59